Mani Beckmann & Tom Finnek


Kontakt:

- E-Mail-Kontakt
- Mani Beckmann & Tom Finnek bei Facebook

Biographie:

Mani Beckmann wurde am 26.12.1965 in Alstätte/Westfalen geboren.

In den Jahren  1983-1986 spielte er als Gitarrist in der Punk-Band "Brigade Fozzy". Nach Abitur und Zivildienst zog er 1986 nach Berlin und studierte an der Freien Universität Berlin
Film- & Fernsehwissenschaft und Publizistik.

Seit 1988 arbeitet er als freier Journalist und Filmkritiker (u. a. für die Berliner Magazine Zitty und tip) und seit 1994 als Drehbuchlektor der Abt. Fernsehfilm des WDR/Köln.

Im Jahr 1994 erschien sein erster Kriminalroman, und seitdem arbeitet er als Autor von Krimis und historischen Romanen.

Seit 2009 veröffentlicht Mani Beckmann seine Romane unter dem Pseudonym Tom Finnek

Mani Beckmann ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er lebt in Berlin-Schöneberg


Termine:

Internet-Leserunden:

Internet-Leserunde zu "Totenbauer - Ein Münsterlandkrimi" auf lesejury.de (externer Link)

Lesungen:

5. Oktober 2018: Lesung aus dem Münsterland-Krimi "Totenbauer". Veranstalter: Büchereiverein Burlo. Ort: Pfarrgemeindezentrum (PGZ) Burlo, Borkener Str. 24, 46325 Borken-Burlo, Beginn: 19:30 Uhr, Eintritt: 5,- Euro

8. November 2018: Tom Finnek liest aus seinem Münsterland-Krimi "Totenbauer". Veranstalter: Familienbildungsstätte Gronau/Westf. Ort: Gartenland Schmitz, Schelverweg 51, 48599 Gronau-Epe. Beginn: 19:00 Uhr. Gebühr: 14,50 Euro (inkl. kleine Köstlichkeiten und Wein) Hier geht es zur Anmeldung bei der FBS-Gronau (externer Link)

9. November 2018: Lesung aus dem Münsterland-Krimi "Totenbauer". Veranstalter: Stadtbibliothek Ahaus, in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung "Lesezeit - Bücher und mehr". Ort: Stadtbibliothek Ahaus, Wüllener Str, 18, 48683 Ahaus/Westf. Beginn: 20:00 Uhr. Weitere Informationen auf der Website der Stadt Ahaus (externer Link)


Aktuell:

1. Oktober 2018: Der Münsterland-Krimi "Totenbauer" erscheint als Hörbuch bei Audible (externer Link) Gesprochen von Elmar Börger, Spieldauer ca. 10 Std.

10. Juli 2018: "Totenbauer – Ein Münsterland-Krimi" erscheint als Taschenbuch und E-Book bei »be« (Bastei Lübbe) (externer Link)

Der zweite Fall für den westfälischen Sturkopf Heinrich Tenbrink und seinen Partner Maik Bertram!

Auf einer Parkbank bricht ein Mann zusammen. An seiner Schläfe klafft eine blutige Wunde. Der Frau, die ihm helfen möchte, flüstert er die Worte "toter Bauer" zu – und stirbt.

Oberkommissar Maik Bertram vermutet zunächst, dass der Mann das Opfer eines tödlichen Eifersuchtsdramas geworden ist. Aber was haben die letzten Worte des Toten zu bedeuten? Ohne die Hilfe Heinrich Tenbrinks, der sich von einem Schädelbasisbruch erholt und mit immer stärkeren Erinnerungslücken zu kämpfen hat, tritt er bald auf der Stelle. Also wendet er sich an seinen ehemaligen Partner und sofort meldet sich Tenbrinks untrügerisches Bauchgefühl: Könnten die Worte des Sterbenden einen ganz anderen Sinn haben? Bertram und Tenbrink arbeiten wieder als Team und schon bald führen sie ihre Ermittlungen zu alten Familiengeheimnissen, einem weiteren rätselhaften Todesfall und zu einer ehemaligen Knochenmühle. Gleichzeitig kämpfen die Kommissare mit ihrer eigenen Vergangenheit und stoßen auf Dinge, die besser für immer unentdeckt geblieben wären …


Oktober 2017: Der Münsterland-Krimi "Galgenhügel" erscheint als Hörbuch bei Audible (externer Link) Gesprochen von Elmar Börger, Spieldauer ca. 11 Std.

Dezember 2017: "Galgenhügel – Ein Münsterland-Krimi" erscheint als E-Book und Taschenbuch bei »be« (Bastei Lübbe) (externer Link)
ISBN: 9783732547876 (E-Book) & 9783741300790 (Taschenbuch)

Ein nebelverhangener Herbstmorgen, ein kleines Dorf im Münsterland und ein historischer Galgen - an dem eine bekannte Schauspielerin hängt. Alles deutet auf Selbstmord hin. Doch Kommissar Tenbrink wird hellhörig, als er erfährt, dass die Schwester der Toten vor sechzehn Jahren an genau diesem Ort auf tragische Weise ums Leben kam. Ein bloßer Zufall? Tenbrink und sein junger Kollege Bertram glauben nicht an Zufälle. Irgendwo muss es eine Verbindung zwischen den beiden Todesfällen geben. Während ihrer Ermittlungen graben sie tief in der Vergangenheit der Dorfbewohner - was nicht allen im Ort gefällt. Und um ein altes Geheimnis zu schützen, schreckt jemand auch vor weiteren Morden nicht zurück.

"Galgenhügel" ist der Auftakt der neuen Krimi-Reihe um das Ermittlerteam Tenbrink und Bertram: Westfälischer Dickschädel mit Erinnerungslücken trifft auf strafversetzten Magdeburger mit heikler Vergangenheit.


Bibliographie:

Münsterland-Krimis
Moor-Trilogie
London-Trilogie London
Berlin-Krimis Gomera-Krimi

Sonstige Veröffentlichungen: (Artikel, Anthologien, Gemeinschaftsromane)

- Kurzgeschichte "Hahnenkampf", In: "Schwarzbuch Kreuzberg: Literatur-Raststätte Zum goldenen Hahn"
Karin Kramer Verlag, Berlin 2014

- Kurzgeschichte "Der Filmkritiker", In: "Die schrägsten Berliner Zehn-Minuten-Geschichten",
Horst Bosetzky (Hg.), Jaron Verlag, Berlin 2013

- "Ein Filmriss am Potsdamer Platz", In: Das Berlin Buch 2007, Zitty Verlag, Berlin 2006

- Gemeinschaftsroman "Der zwölfte Tag" (u. a. mit Rebecca Gablé, Eric Walz & Guido Dieckmann),
Titus Müller & Ruben Wickenhäuser (Hg.), Aufbau Taschenbuchverlag, Berlin 2006

- Gemeinschaftsroman "Die sieben Häupter" (u. a. mit Rebecca Gablé, Richard Dübell & Tanja Kinkel),
Titus Müller & Ruben Wickenhäuser (Hg.), Aufbau Taschenbuchverlag, Berlin 2004

- Kurzgeschichte "Arithmetik", In: "Alte Götter sterben nicht - Unheimliche Geschichten",
David Kenlock (Hg.), Scherz Verlag, München 2002


Impressum